Benefizkirchenkonzert - Zuhören und Gutes tun

Am 17.03.2019 lud der Musikverein Löchgau gemeinsam mit dem Chor CON 20_15 aus Walheim in die Löchgauer Peterskirche zu einem Benefizkonzert zu gunsten der Hospizgruppe Löchgau/ Besigheim ein. Ein echter Erfolg – für die Musiker und die Hospizgruppe. „Der Gedanke dahinter ist ganz einfach“, sagt Stefanie Jerems, Vorsitzende des Musikvereins. „Wir möchten Spenden sammeln für Menschen, die am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilnehmen können.“ Eröffnet wurde das Konzert durch die Blechbläser des Blasorchesters mit einem heiteren Marsch. Anschließend begrüßte Pfarrerin Lächler alle Besucher und in ihrer späteren Ansprache hob sie die positive Kraft der Musik hervor, fand die richtigen Worte zum Leben und der Hoffnung und bedankte sich, dass dieses Konzert zur Unterstützung der Hospizarbeit veranstaltet wurde. Weiter ging es im Programm mit bekannten Titeln wie „Ihr von Morgen“ von Udo Jürgens, „Sound of Silence“ oder einem Medley aus „Sister Act“. Die Besucher beschrieben später das Programm als sehr abwechslungsreich, kurzweilig und berührend. Ein Highlight des Konzertes war das Stück „Hallelujah“, welches das Blasorchester mit der Solistin Sabrina Bühler vorgetragen hat. Mit dem Stück „Vom Flügel eines Engels berührt“ sang sich der Chor CON20_15 direkt in die Herzen der Zuhörer. Einen schönen Abschluss bereitete das gemeinsame Stück „Bye Bye Spiritual“, das von allen Musikern gemeinsam gespielt und gesungen wurde. Für beide Gruppierungen war es eine Premiere. Nach einem gelungenen Konzert und kräftigem Applaus bedankten sich die Musiker mit dem Lied „The Rose“ und riefen die Zuhörer zum Spenden auf. „Wir freuen uns sehr, der Hospizgruppe einen Spendenbetrag von über 1.000 Euro überweisen zu können.“ sagt Julia Kern, Musikervorständin beim MVL. „Es zeigt uns, dass wir mit unserer Musik die Menschen erreichen können und es freut uns Musiker, dass wir mit unserem Beitrag etwas Gutes tun konnten.“